Etappenziel: Normalstation 🥰
Pleuraerguss? Chylothorax?

Ihr Lieben, ich hab vor ca. zwei Wochen einen Blog-Artikel geschrieben, der jetzt nicht in die Stimmung passt…aber vielleicht euch verständlich macht, warum ich mich WIRKLICH auf zu Hause freue.

Da wir gerade diesbezüglich Licht am Horizont sehen, reiche ich den Artikel jetzt nach. Die Punkte sind immernoch alle valide…aber da wir gerade ein Stimmungshoch haben, jucken sie und nur noch peripher 😂

Lagerkoller! (3. Juni 2022)

Das Ronald McDonald Haus ist toll und hilft uns extrem. Aber…

…fremde Koch- und Küchengerüche kann man im Urlaubsmodus viel besser ertragen als in einem ungewohnten sorgenvollen Alltag in einer Groß-WG. Ich bin ständig dabei Küche und Esszimmer zu lüften, denn wir wohnen im Erdgeschoss und haben die Düfte auch schnell in unserem Schlafzimmer. Und ich kann sowas schon zu Hause nicht haben. 🙈

…dass die Eltern aus Apartment 2 nicht in der Lage sind die Spülmaschine auszuräumen und stattdessen ihre Teller auf die Anrichte stellen, nervt einfach nur noch. Ich konnte – trotz der großen Küche – die Spülmaschine nach einer Woche blind ausräumen. Die beides sind schon viel länger da und völlig orientierungslos in der Küche. Kein Wunder, dass bei uns jeder mal pro Tag ein Mal die Maschine ausräumt. Grrr. 🙄

…zu meinem Leidwesen ist der Lindt-Schokoladenvorrat des Hauses anscheinend erschöpft 😫

…und ich bin sooo müde. Anstatt nachts schön im Familienbett im Liegen zu stillen und schon dabei wieder einzuschlafen, pumpe ich nachts die Milch ab. Und die Zeit dir man sonst tagsüber mit dem Baby auf dem Sofa abhängt, stehe ich entweder am Wärmebett meines Babys oder spiele mit der großen Schwester. Wir gönnen uns eine gemeinsame Mittagspause…aber selbst die muss ich wegen des Abpumpens abkürzen. 😔 Ich weiß gar nicht mehr, warum ich damals gejammert habe, dass die große Schwester nur auf oder an mir schlief. Schließlich konnte ich mich mit ein wenig Akrobatik ja mit ihr noch hinsetzen oder -legen 🙈.

…die große Schwester mag das Spielzimmer immernoch. Aber für einen Erwachsenen bietet es wirklich wenig Inspiration und Abwechslung. 🤪

…und ich hab mich ja echt lange mit meinem Frust auseinandergesetzt NIX Produktives auf die Kette zu bekommen. Aber das hier ist jetzt der Hit. Händchen halten, Milch pumpen, spielen, essen, schlafen. Fertig. Aus die Maus. Wir bekommen zu zweit gerade mal an und zu einen Antrag für Kindergeld oder so hin. Ein Wunder, dass der Kleine Wurm schon angemeldet ist!

…ein kleines Mimimi sind noch meine Klamotten. Ich hab vor über einem Monat gepackt. Für ein paar Tage Schwangerschaft, für den Kreißsaal, fürs Wochenbett. Dass ich eine Woche nach Geburt schmaler bin als vor der Schwangerschaft konnte ich ja nicht ahnen. 🙄😂 also ziehe ich weiter immer wieder die gleichen 3 schlabber-Shirts an 🤷🏼‍♀️🙈 Ich gebe zu, das wäre zu Hause evtl. genau so. Aber ich hätte ne Wahl! 🤪

Alles in Allem möchte ich nur sagen: ICH WILL NACH HAUSE!

Dahinter stehen meine Bedürfnisse nach Autonomie und Privatsphäre. Oder mit anderen Worten: Lasst mich endlich mal wieder zu Hause gepflegt rumgammeln! 😢

Übrigens haben anscheinend auch andere für mich mit einen Lagerkoller. Unsere allerliebste Nachbarin hat – des Nichts-Tun-Könnens überdrüssig – unseren Rasen gemäht. Das ist mir seeeehr unangenehm. Der muss mindestens bis zu den Knien gereicht haben und eine Heu-Ernte für einen mittleren Bauernhof bedeutet haben. 🙈 Uli, wenn wir wieder da sind, geben wir einen aus…oder auch zwei oder auch drei!

Teilen!?

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 91 anderen Abonnenten an

Kommentar verfassen