Ihr Lieben! Ihr wisst, wie sehr mir Herzkind-Mamas und ihr Schicksal mir am Herzen liegen!

Aber langsam ist es Zeit für mich, auch mal wieder ans Geld verdienen zu denken.

Wie ich beides unter einen Hut bekommen möchte, könnt ihr hier im Beitrag lesen! ❤️

Geld verdienen mit Eltern-Coaching für Herzkind-Mamas

Klar wäre es total toll, wenn man mit dem was man liebt, Geld verdienen kann! Ich habe immer wieder kalkuliert und simuliert und gerechnet…aber mit dem Job als Coach von Herzkind-Mamas kann ich nicht überleben.

Weil ich zum einen der vom Schicksal gebeutelten Mama nicht teure Coachings verkaufen möchte, sondern die Preise eher auf dem Level eines Energieausgleichs belassen möchte. Das 4 wöchige SOS-Support-Paket möchte ich weiter für nur 199 EUR anbieten!

Weil es zum anderen (zum Glück) nicht so viele Mamas gibt, dass ich mit vielen Kurs- und Coaching-Verkäufen über die Masse genug Geld zusammen bekomme.

Wie ich es drehe und wende: ich möchte dieses Engagement unbedingt aufrecht erhalten! Aber ich möchte nicht den Druck haben, dass es meine einzige Einnahmequelle ist!

Also zurück in ein Angestelltenverhältnis?

No way! Das Internet hat nicht genug Kapazitäten um meine Begründung vollständig abzuspeichern 😂

Wieder als Freelancerin in die Konzern-IT’s dieser Welt?

Puh. Ist auf den ersten Blick schnell und gut verdientes Geld.

Und auf den zweiten Blick viel Druck, sinnlose Meetings, wenig intrinsische Motivation, verpuffte Energie.

Ich möchte nicht Lebensenergie gegen Geld tauschen…

Also muss was neues her!

Seit fast zwei Jahren gebe ich meinen Online-Business-Buddies immer wieder Tipps. Und immer wieder sagen sie: mach dich damit selbstständig! Und ich so: nöööö!

Weil ich keine Ahnung habe von Marketing. Von Strategien. Vom Texten. Von Content-Planung. Von Wunschkundinnen und Newslettern. Von Facebook-Ads und Launch-Planungen!

Aber was sind das für Tipps, die ich gebe? Wie kann man die beschreiben oder greifen?

Die Prozess Queen erblickt das Licht der Online-Welt!

Ich kann Prozesse. Ich kann Arbeitsabläufe und Arbeitsorganisation. Ich kann Entscheidungen recherchieren und vorbereiten. Ich kann Projektplanung. Ich kann gut aufräumen und Strukturen schaffen. Ich kann gut andere in den Allerwertesten treten!

Da muss es doch jemanden geben, der mich braucht und das mit – viel 😂 – Kohle honoriert?

Bleibt mir treu!

Wie ich beide Ideen unter einen Hut bekommen möchte, so neben zwei Kindern und einem Baby mit viel Förderbedarf? Keine Ahnung. Bleibt mir treu, dann werdet ihr es mit mir gemeinsam herausfinden! ❤️

Aber es fühlt sich gut an! Eine Aufgabe, die so richtig ans Herz geht und eine, in der ich meine Leichtigkeit so richtig ausspielen kann. Herrlich!

Als erstes recherchiere ich, ob ich alles in EINEN Blog packe oder es besser trenne.

Hach, wie spannend! Hier gehts zur “Prozess Queen”!

Beim Jonglieren von Familie, Kind und Business fallen dir immer mal wieder ein paar Bälle auf die Füße?

Kenne ich! Passiert!

Lerne von und mit mir dein Chaos zu beherrschen und bringe dein Business auf ein ganz neues Level!

Claudia Kamprolf
ProzessQueen

Kommentar verfassen